„Unsere Kinder sind unsere Meditation.“

(Jack Kornfield)


Vater oder Mutter-Sein beinhaltet viele Glücksmomente, bedingungslose Liebe und Akzeptieren, Geben-wollen und Empathie für unsere Kinder.

Andererseits ist Elternschaft einer der größten Herausforderungen überhaupt – auf verschiedenen Ebenen. Kindererziehung ist nichts für Schwächlinge und manche Kinder sind schwerer großzuziehen als andere.


Mein Angebot


Wir sind es unseren Kindern schuldig, immer wieder über unseren Erziehungsstil und vor allem darüber, wie wir reagieren, wenn nicht alles glatt läuft, nachzudenken.

Wie verwandele ich liebevolle Gefühle in liebevolles Verhalten? Wie schaffe ich es, mich als Elternteil zu entspannen und meinen Kindern zu erlauben, sich in ihrem Tempo zu entwickeln, noch dazu in einer Gesellschaft und in Schulen, die viele Vorgaben an die Kinder machen? Wie können wir neue Wege finden, auf denen wir mitteilen können, dass die vielleicht zu verbessernden Leistungen oder das Verhalten nichts mit der Persönlichkeit, mit dem wirklichen Wert zu tun haben? Wie können wir unsere Kinder lehren, dass auch wir Grenzen haben, ohne sie dabei zu verletzen? Wie kann ich selbst wieder Kraft für mich oder meine Partnerschaft schöpfen?


Der Schlüssel für all diese Fragen heißt Beziehung. Auf das Kind aus der Tiefe und beziehungsvoll zu antworten, statt automatisch-mechanisch und oberflächlich zu reagieren, hat weitreichende Auswirkungen auf das Wohlbefinden des Kindes und auf uns als Eltern. Neue Möglichkeiten und echte Veränderungen im Kontakt untereinander und im Alltag sind dann möglich.


Veränderungen gelingen oft leichter, wenn der Anstoß von außen kommt. Das Elterncoaching bietet Ihnen einen neutralen Blick, wenn Sie als Eltern das Gefühl haben: So geht es nicht weiter. Ich will mein Kind besser verstehen. Ich brauche Orientierung beispielsweise beim „Grenzensetzen“ Schwierigkeiten mit den Hausaufgaben, oder anderen Konflikten oder wenn das Kind viel trotzt, aggressiv ist, oder Sie nicht mehr an sich heranlässt. Wir schauen uns gemeinsam Ihre Situation an und suchen einen Weg für ein erfülltes Zusammensein mit Ihrem Kind. Es geht dabei immer auch um Sie. Denn wenn Sie in Ihrer Mitte sind, klar kommunizieren können, ohne Schuldgefühle sind, dann erst können Sie als Vater oder Mutter aufblühen und Ihre Rolle voll genießen.